Flex Manager

 Beschikbaarheid opvragen

interimmanagement TIP: soortgelijke CVs vinden

Consultant und Interim Manager

Consultant und Interim Manager

Erfahrungen

PROJEKTERFAHRUNG:

01/2004 – heute Berater und Interim Manager, freiberuflich

Seit 10/2018 Interim Projekt Supply Chain Management Cheplapharm GmbH Hersteller von Generika mit Sitz in Greifswald

• Verantwortung für den Aufbau einer robusten Supply Chain für den Launch eines neuen Generikum nach dem geplanten MAT

02/2018 – 10/2018 Interim Projektleiter Supply Chain Management bei Cinfa Biotech GmbH
Hersteller von Biosimilars (Pharma) mit Sitz in München und Pamplona (Spanien)

• Aufbau einer Supply Chain für einen geplanten Produktlaunch europaweit Anfang 2019
• Koordination der Aktivitäten mit CRO, CMO, Contract Laboratories und weiteren beteiligten Partnerfirmen
• Begleitung der Einführung von SAP Modul MM sowie eines CRM-Systems

11/2017 – 01/2018 Interim Projektleiter Einkauf bei Kelvion Machine Cooling GmbH
Hersteller von Kühlsystemen und Wärmetauschern für die Industrie mit Sitz in Herne und Monzingen
• Einführung von neuen Einkaufsmanagement-Prozessen
• Optimierung der bestehenden Lieferantenbeziehungen
• Aufbau einer Supplier Base
• Erhöhung der Materialverfügbarkeit
• Sourcing nach geeigneten Gießereien für Sphäroguss
• Sourcing nach potenziellen Herstellern von Metall-/Elektrokomponenten für Spezialkühlerbau (maritime Anwendung)


04/2017 – 11/2017 Leiter Zentraleinkauf bei Mercer Int. Group Germany
Hersteller von Zellstoff (Papiervorprodukt) für die Papierindustrie mit Produktionstätten in Stendal/Sachsen-Anhalt, Blankenstein/Thüringen sowie einem Sägewerk in Friesau/Thüringen
• Verantwortung für alle Einkaufsaktivitäten in Deutschland und Leitung von drei Einkaufsabteilungen an den drei Standorten
- Verhandlung von Kontrakten, besonders im Bereich CAPEX sowie Rohstoffe
- Führung, Coaching und Entwicklung von Mitarbeitern
• Beratung
- IST-Analyse der der gegenwärtigen Einkaufsstruktur und Entwicklung von Lösungsansätzen für eine zukünftige Einkaufsorganisation
- Optimierung von Beschaffungsprozessen sowie Schnittstellenprozessen und Integration in SAP
- Implementierung von Category Management
- Verbesserung von Stammdaten in SAP
- Implementierung von Supplier Management
- Entwicklung und Einführung von KPIs


05/2016 – 01/2017 Chief Procurement Officer bei Gurit AG
Hersteller von Composite Materials, Tooling, Zürich
mit Standort Newport, Isle of Wight, UK
• Einkaufsleitung weltweit
• Steuerung und Coaching des Einkaufsteams
• Optimierung von (Einkaufs-)Prozessen
• Verbesserung der Zusammenarbeit und Abgrenzung von Zuständigkeiten zwischen lokalen Einkaufs-/Supply Chain Teams mit der globalen Einkaufsorganisation
• Erstellung einer Purchasing Policy sowie Guidelines
• Erstellung von Purchasing Tools
• Verhandlung von Kontrakten mit Unterstützung der Rechtsabteilung
• Gespräche mit wichtigen Lieferanten zur Ermittlung von Verbesserungspotenzialen und Reduzierung von Gesamtkosten
• Coaching und Mitarbeiterentwicklung
• Einstellung sowie intensive Betreuung der Einkaufsleiterin in China
• Initiierung von Sourcing-Projekten zur Risikominimierung in China
• Besuche der wichtigsten Lieferanten in China und Abstimmung der Einkaufsstrategie mit den drei Standorten in China
• Leitung eines Projektes zur Erstellung von Rohstoffspezifikationen sowie Vereinbarung mit Lieferanten


08/2015 – 05/2016 Leiter Supply Chain Management bei Puren-Pharma (ehemals Actavis Deutschland) Pharmazeutisches Unternehmen (Generika), München
• Führung eines Teams und Förderung der internen Zusammenarbeit
• Ltg. sämtlicher Einkaufs- und Produktplanungsaktivitäten
• Optimierung interner Prozesse und Vorbereitung von SOPs
• Verbesserung der Zusammenarbeit und Transparenz mit dem Logistikdienst-
leistungsunternehmen
• Gespräche mit Key Suppliers zur Ermittlung von Verbesserungspotenzialen und Reduzierung von Kosten
• Unterstützung in der Einführung eines neuen Betriebssystems (Oracle)



01/2014 – 07/2015 Leiter Einkauf bei CureVac
Biotechnologie-Unternehmen, Tübingen
• Führung und Schulung eines kleinen Einkaufsteams
• Repräsentant des Einkaufs/Supply Chain in einem großen Projekt (Capex von > € 100 Mio) zur Erweiterung der bestehenden Produktion und Neubau einer Produktionsanlage sowie Auswahl und Verhandlungen mit allen Vertragspartnern (über alle Spend Categories)
• Strategische Planung zukünftiger Bedarfe für Rohstoffe und Verbrauchsmaterialien in Abstimmung mit dem Ingenieursteam.
• Sourcing nach potenziellen Herstellern und Abstimmungsgespräche hinsichtlich Qualitätsparameter und Produktionsmöglichkeiten (ggfs. upscaling gegebener Produktionsmengen auf neuen Anlagen)
• Verhandlungen von Verträgen mit CRO (für Klinische Prüfungen) und Unterstützung der Clinical Managers im Tagesgeschäft
• Sourcing, Verhandlungen sowie Vertragsabschlüsse mit Dienstleistern und Lie- feranten für alle Spend Categories


12/2009 – 09/2010 Verschiedene Projekte mit Kunden aus Deutschland
sowie und Indien
01/2004 – 07/2008

• Projekt bei WWK Versicherungen in München zur Definition und Implementierung neuer Prozesse im Einkauf (Change Management)
• Marktstudie für einen indischen Hersteller von Aminosäuren und Peptiden erstellt
• Beratung eines indischen Herstellers von Chemikalien basierend auf Azid-Chemie
• Implementierung einer Product Management Struktur sowie einer Zwischenproduktesparte bei einem Handelshaus für chemische Produkte und Pharmawirkstoffe in München.
• Sourcing und Erstellung einer Zentraldatei für potentielle Lieferanten von APIs und Zwischenprodukten
• Aufbau einer Zielkundendatei mit Infos über aktuelle Produkte und Projekte
• Besuche potentieller Kunden in West- und Osteuropa
• Aufbau eines Prozesses für neue Produkte (Projektmanagement)
• Projekt zur Vorbereitung des Aufbaus einer Generika-Sparte mit Untersuchung des Marktes nach Anbietern für Registrierungen/Zulassungen von generischen Arzneimitteln für ein Pharmaunternehmen in Bad Homburg. Aufgrund der von mir gefundenen Anbieter konnte die Sparte aufgebaut und integriert werden.
• Optimierung von Qualitätssicherungsprozessen sowie SOPs zur Vorbereitung auf Kunden-Audits für einen indischen Hersteller von Aminosäuren und Peptiden, die daraufhin mit Erfolg durchgeführt werden konnten.
• Erfolgreiche Einführung des o. g. indischen Unternehmens in Europa und den USA auf Messen und Vertriebsaktivitäten weltweit, auch im Bereich Custom Synthesis
• Leitung einer Einkaufsabteilung im Rahmen eines Interim Mandats bei einem Hersteller von Infusionslösungen in München mit dem erreichten Ziel, die Integration des Einkaufs in die Supply Chain zu verbessern und Aktivitäten im Bereich Lieferantenmanagement sowie Maßnahmen im Risk-Management einzuleiten bzw. zu optimieren
• Sourcing-Aktivitäten in Osteuropa im Bereich Re- und Parallelimport von Arzneimittel für ein deutsches Pharmaunternehmen in Gottmadingen, mit dem Ergebnis, dass neue Lieferanten für spezifische Produkte gefunden werden konnten
FESTANSTELLUNGEN:

01/2013 – 1/2014 Leiter Einkauf bei Raschig GmbH Spezialchemikalien/Stahl, Ludwigshafen

• Verantwortung für den operativen und strategischen Einkauf von Rohstoffen, Technik, Investitionsgütern, Energien, Fleet Management, externen Dienstleistungen (Reparaturen, Baudienstleistungen, Wartungsarbeiten, Lohnherstellung von chemischen Zwischenprodukten etc.), Hilfsstoffen und allen Packmaterialien (primär und sekundär)
• Besondere Verantwortung für die Verhandlungen im Bereich Rohstoffe, auch für die Tochterfirma Oxiris in Spanien
• Berichterstattung an die Geschäftsführung sowie an den amerikanischen Eigentümer PMC Group
• Führung und Motivation von 5 Mitarbeitern
• Realisierung der Zielvorgabe für Einsparungen
• Prüfung und Optimierung von Einkaufsprozessen und Einleitung von Change Management Prozessen
• Spend Map Analyse mit Planung und Umsetzung von Maßnahmen
• Strategisches Sourcing in Asien und Osteuropa für Rohstoffe, Zwischenprodukte sowie Custom Manufacturing; Verhandlungen mit Lieferanten für Key Raw Materials und Abschluss von Verträgen
• Aufbau eines Contract Managements
• Optimierung des Lieferantenmanagements
• Initiator für Einsparungsprojekte aktuell in den Bereichen Packmittel und Rohstoffe (in Zusammenarbeit mit Schwesterfirmen Moehs Pharma/Spanien, Berg/Deutschland sowie Tochterfirma Oxiris/Spanien), Laborchemikalien, Büromaterialien, Flaschengase und verschiedenen Dienstleistungen (Büroreinigung, Werkschutz etc.)
• Aufbau eines Berichtswesens für Einkaufsziele und KPI
• Risk Management bei strategischen Produkten und Aufbau zusätzlicher potenzieller Lieferanten



10/2010 – 12/2012 Procurement Hub and Logistic Manager bei
Chemtura Manufacturing Germany
Spezialchemikalien, Waldkraiburg

• Leiter Einkauf und Logistik, zuständig für den Einkauf in den Werken Waldkraiburg / Deutschland, Catenoy / Frankreich und Pedrengo / Italien
• Zusätzlich verantwortlich für Toll / Custom Manufacturing für alle Standorte in Europa
• Kaufmännischer Leitung eines Projektes über 1,5 Jahre zur Verlagerung einer Produktion im Rahmen einer Standortschließung von Italien nach Antwerpen/Belgien und Übernahme durch einen Custom Manufacturer. Verhandlung aller Verträge gemeinsam mit Rechtabteilung und technischer Abteilung.
• Verantwortung für den operativen und strategischen Einkauf von Rohstoffen, Technik, Investitionsgütern, Energien, Fleet Management, externen Dienstleistungen (Reparaturen, Baudienstleistungen, Wartungsarbeiten, Lohnherstellungen von chemischen Zwischenprodukten), Hilfsstoffen und allen Packmaterialien (primär und sekundär)
• Prüfung und Optimierung von Einkaufsprozessen
• Führung und Motivation von 7 Mitarbeitern im Inland und 2 Mitarbeitern im Ausland
• Direkte Berichterstattung in einer Matrix-Organisation an die globale Einkaufsleitung, die globale Logistikleitung und an den Geschäftsführer der Chemtura Manufacturing Germany in Waldkraiburg
• Enge Zusammenarbeit mit allen lokalen Funktionen sowie mit der globalen Einkaufs- und Logistikorganisation


08/2008 – 11/2009 Leiter Einkauf bei Dynamit Nobel, Leverkusen
Custom Manufacturer für Feinchemikalien, Wirkstoffproduktion, Leverkusen

• Verantwortung für den operativen und strategischen Einkauf von Rohstoffen, Technik, Investitionsgütern, Energien, Fleet Management, externen Dienstleistungen (Reparaturen, Baudienstleistungen, Wartungsarbeiten, Lohntrocknung, Lohnfertigung), Hilfsstoffen und allen Packmaterialien (primär und sekundär)
• Erfolgreiche Durchführung eines Projektes in China zum Aufbau eines Alternativherstellers für den umsatzstärksten sowie kritischsten Rohstoff. Nach 9 Monaten konnte dieser Hersteller vom Kilo-Maßstab bis zu 1500 jato produzieren und durch Verhandlungen mit ihm und dem Konkurrenzunternehmen konnte eine Einsparung von mehreren Millionen Euros erzielt werden.
• Initiator und Leiter eines Projektes zur Bündelung von Einkaufsaktivitäten bei Rohstoffen, Technik und Dienstleistungen mit französischen Schwesterunternehmen
• Optimierung von Einkaufsprozessen
• Integration des Einkaufs in die Supply Chain; Optimierung der Prozesse zwischen Einkauf und Produktion, QA/QC, Technik und Logistik
• Führung und Motivation von 5 Mitarbeitern
• Strategisches Sourcing in Asien und Osteuropa für Wirkstoffe und Zwischenprodukte
• Auditierungen von „Key Suppliers"
• Risk Management bei strategischen Produkten und Aufbau zusätzlicher potentieller Lieferanten
• Target Costing Aktivitäten bei Entwicklungsprodukten und bei strategischen Produkten im Bereich Rohstoffe



01/2002 – 12/2003 Purchasing Manager bei Aventis Pharma AG
Pharmazeutische Industrie, Frankfurt

• Leiter eines internationalen Einkaufsprojektes „Supplier Base Optimisation" in Zusammenarbeit mit dem Consulting-Unternehmen PWC mit dem Ziel, im Rahmen eines Großprojektes „Aventis e-shopping" unternehmensweit mittelfristig auf bevorzugte Lieferanten zu fokussieren und eine Reduzierung einer Vielzahl von Lieferanten durchzuführen. Im Rahmen dieses Projektes wurde die Unternehmenspolitik kommuniziert, ein langfristiger Denk- und Handlungsprozess eingeleitet und verfolgt.
• Analyse der Lieferanten weltweit
• Schulung und Motivation der beteiligten Vertreter der Auslandsorganisationen
• Koordination der Aktivitäten der Länder (z.B. USA, Japan, Brasilien, Frankreich, Italien, Spanien etc.)
• Führung und Moderation regelmäßiger Treffen des Core-Teams zur Steuerung der zielgerechten Aktivitäten und des planmäßigen Ablaufs
• Laden der ausgewählten Lieferanten in das neue Einkaufssystem von Ariba
• Überprüfung der Einhaltung der neuen Firmenpolitik
• Zielerreichung: Das Projektziel, auf eine Anzahl ausgewählter Lieferanten pro Produkt / Produktgruppe zu beschränken und ausschließlich diese in das neue Einkaufssystem zu laden, wurde zeitgerecht erfüllt. Um das mittel- / langfristige Ziel zu erreichen, nur im Ausnahmefall zusätzliche Lieferanten zu nutzen und in das neue System zu laden, wurde durch Kommunikation der Firmenpolitik und Überwachung der Systemnutzung im zweiten Projektjahr die Weichen gestellt.

01/2000 – 12/2001 Leiter Einkauf im Bereich Fertigarzneimittel bei
Aventis Pharma Deutschland GmbH
Pharmazeutische Industrie, Frankfurt

• Mitglied im Management Committee des Bereiches Fertigarzneimittel mit Berichtswesen direkt an die Geschäftsführung und die globale Einkaufsorganisation.
• Einkaufsvolumen ca. € 200 Mio.
• Leitung und Führung eines Einkaufsteams von 7 Mitarbeitern unter Zielvereinbarungen
• Verantwortung für den operativen und strategischen Einkauf von externen Dienstleistungen (Lohnabfüllungen, Lohnfertigung), pharmazeutischen Wirkstoffen, Hilfsstoffen und allen Packmaterialien (primär und sekundär) für Aventis Pharma (z.B. Medizinprodukte wie Insulin-Pens, Fertigspritzen, Ampullen, Flaschen, Folien, Papier, Pappe, Faltschachteln, Paletten etc.).
• Sponsor eines Projektes zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Kostenreduzierung in der Supply Chain mit Key Suppliers (Industrial Excellence).
• Zunächst wurde mit zwei Lieferanten von Gummistopfen und Glasampullen begonnen und die Teams arbeiteten gemeinsam an der Lösung von Produktionsproblemen durch intensiven Austausch von technischen Informationen und Personal.
• Leiter verschiedener produktbezogener europäischer Einkaufsprojekte im Bereich Packmittel mit dem Erfolg der Erzielung von Einsparungen bei Faltschachteln und Glas im Bereich von 3-4 Mio. €
• Key Account Management mit den größten Lieferanten
• Zielerreichung: Das wichtigste KPI, die Realisierung eines jährlichen Einsparvolumens von mindestens 3% / Jahr wurde im ersten Jahr mit ca. 4% und im zweiten Jahr mit ca. 3,5% erreicht und damit die Grundlage zur Erreichung des längerfristigen Zieles (min. 10% in drei Jahren) gelegt.


06/1997 – 12/1999 Strategischer und operativer Einkäufer für alle
chemische Rohstoffe und Zwischenprodukte für die Pharmaproduktion in den Multi-Purpose-Plants bei
Hoechst Marion Roussel
Pharmazeutische Industrie, Frankfurt

• Einkaufsvolumen ca. 100 Mio. DM
• Mitarbeit in verschiedenen „Integration Teams" zum Aufbau der neuen Einkaufsstrukturen zusammen mit Vertretern von Rhone Poulenc
• Vertreter des Einkaufs der deutschen Organisation in einem europäischen „Quick Hit Team" zur Realisierung von kurzfristig erzielbaren Einsparpotentialen nach dem Merger mit Rhone Poulenc im Fleet-Management mit einer Einsparung von mehreren TDM 100 alleine für Deutschland
• Intensive Zusammenarbeit mit Kollegen weltweit (USA, Brasilien, Japan, China und vielen europäischen Ländern) durch Einbindung in Projekte und Einkaufskonferenzen
• Teilnahme an weltweiten Audits in Zusammenarbeit mit der Qualitätssicherung mit dem Erfolg der Qualifizierung neuer Lieferanten
• Teilnahme an internationalen Veranstaltungen (DCAT-Meeting New York, CIA-Meeting London) oder Messen wie z. B. Informex USA, Chemspec und CPhI und dem damit verbundenen Aufbau eines Netzwerkes
• Führung von Beschaffungsteams (Spend Teams), die aus Vertretern der Produktionsleitung, Leiter der betrieblichen Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung, Betriebsmeistern und Disponenten bestanden. Ziel war die Optimierung von betrieblichen Prozessen, der Zusammenarbeit wichtiger innerbetrieblicher Funktionen und der Koordination von Aktivitäten mit dem Ergebnis, dass neue Lieferanten identifiziert und qualifiziert und chemische Zwischenprodukte durch neue Produkte substituiert wurden. Dadurch wurden zeitliche Einsparungen realisiert und Kapazitäten für neue Entwicklungsprodukte geschaffen.
• Vertreter des Einkaufs in drei internationalen Supply Chain Teams für neue größere Arzneimittel von Aventis mit dem realisierten Ziel, die Durchlaufzeiten zu reduzieren und die Markteinführung zu beschleunigen
• Durchführung von Analysen im Bereich Risk Management und Einleitung von Maßnahmen wie Sourcing von zusätzlichen Lieferanten oder Lieferantenmanagement.
• Durchführung von Lieferantenaudits zusammen mit der Qualitätssicherungsabteilung weltweit
• Erfahrung im Umgang mit asiatischen, amerikanischen und osteuropäischen Lieferanten durch verstärkte Reisetätigkeit
• Zielerreichung: Realisierte Einsparungen von ca. 5% im ersten Jahr und ca. 3% in den Folgejahren. Aufbau von Zweitlieferanten im Rahmen von Risk Management sowie erfolgreiche Sourcing-Maßnahmen zum Aufbau von Lieferanten für Entwicklungsprodukte, die erstmalig im kommerziellen Maßstab hergestellt wurden.


06/1995 – 06/1997 Product Manager für chemische Zwischenprodukte im Bereich Feinchemikalien
Hoechst AG
Chemische Industrie, Frankfurt

• Verantwortung für den weltweiten Verkauf von Produkten aus dem Werk in Gersthofen (Chloressigsäurederivate), die vorwiegend an die Pharma-, Riechstoff- und Reinigungsmittelindustrie verkauft wurden
• Umsatzvolumen ca. 60 Mio. DM
• Internationale Reisetätigkeit und Besuche von aktuellen und potentiellen Kunden zusammen mit den Landesvertretungen.
• Teilnahme an Messen und internationalen Marketingkonferenzen. Erfahrungen im Umgang mit asiatischen Kollegen und Kunden.
• Vertreter des Marketings in einem Strategic Business Team zur Optimierung der strategischen Ausrichtung für verschiedene Produkte im Rahmen einer Untersuchung unterschiedlicher strategischer Geschäftsfelder. Dabei wurden unter anderem Benchmarking-Untersuchungen zur Analyse der Stärken und Schwächen gegenüber dem Wettbewerb angestellt. Mit der Durchführung war ein Consulting-Unternehmen aus St. Gallen / Schweiz betraut worden
• Zielerreichung: Erhöhung des Umsatzes um ca. 3-5% durch Akquisition von neuen Kunden bei stagnierenden Marktpreisen.


06/1985 – 05/1995 Area Sales Manager für pharmazeutische Wirkstoffe und Zuständigkeit für mittel- und westeuropäische Länder
Hoechst AG
Chemische Industrie, Frankfurt
• Verantwortung für den Verkauf von Wirkstoffen in Österreich, Schweiz, Benelux, Frankreich und Italien mit Kunden wie Sandoz, Ciba Geigy, Hoffmann-La Roche
• Umsatzvolumen ca. 60 Mio. DM
• Internationale Reisetätigkeit und Besuche von aktuellen und potentiellen Kunden zusammen mit den Landesvertretungen
• Zielerreichung: Erhöhung des Umsatzes um ca. 1-2% jährlich bei rückgängigen Marktpreisen bedingt durch aufkommende ostasiatische Konkurrenz.

Während dieser Zeit:

06/1993 – 09/1993 Delegation zu Hoechst Iberica / Barcelona
· Mitarbeit bei einem Logistikprojekt zur Optimierung der Warenströme bei Fertigarzneimitteln innerhalb Europas
• Erweiterung der Sprachkenntnisse zur Vorbereitung der Übernahme von Verantwortung für Spanien, Portugal und Südamerika.
• Aneignung von Kenntnissen über die Supply Chain
• Übung in Projektarbeit


03/90 – 06/1992 Job-Rotation mit einem Mitarbeiter aus dem Einkauf Hoechst AG
Chemische Industrie, Frankfurt

· Verantwortung für den Einkauf von verschiedenen Rohstoffen und chemischen Zwischenprodukten für die Pharmaproduktion
· Übernahme von Einkaufsverantwortung für Rohstoffe für die Pharmaproduktion mit einem Einkaufsvolumen von ca. 40 Mio. DM
· Aneignung von Kenntnissen über die Supply Chain und Einblick in die Produktion
· Kurzfristige Einarbeitung in ein neues Arbeitsgebiet und damit verbundene Aneignung von Marktkenntnissen
· Erlernen neuer Methoden und Tools (TCO, Lieferantenmanagement, Sourcing)
· Kenntnisse über Produktion gemäß cGMP, Qualitätssicherungsmaßnahmen, ISO-Zertifizierungen, Auditierung von Lieferanten, statistische Produktionsprozessführung

Ausbildungen

2001 – 2005 Studium der Politikwissenschaften, VWL und Recht
(ohne Abschluss)
Fernuniversität in Hagen

1999 „Certified in Production and Inventory Management (CPIM)" (APICS)

1998 Abschluss in „Basics of Supply Chain Management" (APICS)

1986 – 1991 Diplom-Betriebswirt (FH)
FH Mainz
Schwerpunkt: Steuerrecht (z.B. Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht) und Unternehmensplanung / -organisation (z.B. Ist-Analyse, Soll-Konzeption, Definition von Zielen, Stärken-Schwächen-Analyse, Chancen-Risiken-Analyse, Portfolio- Analyse, Überprüfung des Zielerreichungsgrades)

1986 – 1988 Wirtschaftsassistent (IHK)
1983 – 1985 Industriekaufmann (IHK)

Kernkompetenzen

KOMPETENZ:
Langjährige internationale Erfahrungen im Bereich Einkauf/SCM/Logistik auf allen Unternehmensebenen
Internationale Erfahrungen durch Reise- und Geschäftstätigkeit in Gesamteuropa, USA, Kanada, Indien, China, Nahost/Mittlerer Osten
Interkulturelle Kompetenz
Target Costing/Make or Buy/Sourcing
Leitung und Coaching von Einkaufsabteilungen sowie Mitarbeiterentwicklung
Change Management
Projektmanagement (funktionsübergreifend und international)

BESONDERE KENNTNISSE:
Strategischer und operativer Einkauf
Langjährige Erfahrungen im Direkten Einkauf (Chemikalien (RHB), Zwischenprodukte, Pharmazeutische Wirkstoffe (APIs), Stahl- und Elektrokomponenten), Indirekten Einkauf (Technik (elektrische und elektronische Geräte), Investitionsgüter (Maschinen, Anlagenteile), Energien, Fleet Management, externe Dienstleistungen (Reparaturen, Baudienstleistungen, Wartungsarbeiten, Lohnherstellung, etc.))
Vertragsverhandlungen auch mit Abschluss internationaler Verträge für Güter und Leistungen
Supply Chain Management
Logistics
Global Sourcing
Warengruppenmanagement
Lieferantenmanagement
Versorgungs-/Risikomanagement
Prozessoptimierung
Leitung und Coaching von Abteilungen sowie Mitarbeiterentwicklung

BRANCHENERFAHRUNG:
Pharma (Biotechnologie, forschender Großkonzern, Generikahersteller, Hersteller von Biosimilars), Chemie (Feinchemikalien, Spezialchemikalien), Papierindustrie, Finanzdienstleistungen, Maschinenbau




Sprachen

SPRACHKENNTNISSE:

Deutsch: Muttersprache
Englisch: fließend
Französisch: Grundkenntnisse
Spanisch: Grundkenntnisse


Sonstiges

WEITERBILDUNGEN:

Seminar für Führungskräfte
Pharma Einkauf
PEP-Training (Procurement Enhancement Program)
GMP-Training
General GMP Requirements
Change Control
Pharmaceutical Quality System
Manufacturing of Biological active substances and Medicinal products for human use
Manufacture of Sterile Medicinal Products
Qualified Person
Complaints, Quality Defects, Product Recalls
Pharmacovigilance
GDP-Training
Requirements
Excerpts from Guideline GDP of medicinal products for human use (personnel, responsible person, qualification of suppliers and customers, storage, complaints, returns, falsified products, outsourced activities and transportation
GMP Richtlinien / SOP für Pharma
SPC (Statistische Prozessführung)
Supply Chain Management
Marketing
Strategisches Marketing I und II
Intensiv-Kurse 1-4 Spanisch
Key Account Management
Präsentationstechniken
Verkäufertraining
Unternehmensplanspiel
Time Management
Rhetorik
Chemie für Kaufleute
Legal Compliance and Ethics
UK Bribery Act
Erkennen von Interessenkonflikten
Betrug am Arbeitsplatz
Was Sie über Emails wissen sollten
Vermeiden von Verstößen gegen den Foreign Corrupt Practices Act
Lösen von Interessenkonflikten
Code of Business Conduct
Allg. Gleichbehandlungsgesetz
Logistik
Schulung für beauftragte Personen im Sinne von 1.3 ADR
Gefahrgutschulung für Versendung in die USA
Pflichten nach GGVSEB sowie Gefahrgutbeauftragtenverordnung
Handel mit Gefahrstoffen



 Beschikbaarheid opvragen

Interim managers zoeken:

Opdrachtomschrijving :